Neuigkeiten

Neuigkeiten Archiv öffnen »

1. Nationaler Stahlgipfel in Saarbrücken

Dazu sagte die saarländische Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger, ohne Stahl drehe sich kein Windrad und ohne Stahl fahre kein Elektroauto. Der Erste Vorsitzende der IG Metall, Jörg Hofmann, rief die Stahlindustrie auf, Forschungsverbünde zu gründen, um Innovationen anzustoßen. Die Politik müsse hier unterstützend zur Seite stehen. Stahl gehöre nicht ins Museum, Stahl sei Zukunft, meinte Bundesaußenminister Heiko Maas beim Stahlgipfel. Die deutschen Industriearbeitsplätze seien die umweltfreundlichsten der Welt, äußerte Wirtschaftsminister Peter Altmaier. Das Tagungsprogramm wurde ergänzt durch zahlreiche Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen.

Auch Stahlwerk Thüringen war mit einer Delegation vertreten, die durch die Bürgermeisterin des Gemeindeverbandes Unterwellenborn unterstützt wurde.