News-Archiv

Neuigkeiten öffnen »

Wirtschaftsminister trifft Verantwortliche von CSN und SWT

Im Rahmen der deutsch-brasilianischen Konsultationen in Weimar kam es zu einem Meinungsaustausch zwischen Herrn Tiefensee, Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, Herrn Martinez, Exekutivdirektor CSN (Companhia Siderurgica Nacional Brazil), Herrn Krey, Geschäftsführer und Sprecher der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen und Herrn Dr. Wendler, Prokurist SWT (Stahlwerk Thüringen GmbH).

Im Mittelpunkt der Gespräche standen die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Deutschland, insbesondere zur Energie- und Umweltpolitik, die wirtschaftliche Situation in Brasilen und der CSN.

Es wurde herausgestellt, dass Stahlwerk Thüringen als Tochterunternehmen der CSN- Gruppe mit effizienter Technik, hoch qualifizierten Mitarbeitern, sehr gutem Management und hoher Flexibilität gut im europäischen Formstahlträgermarkt positioniert ist.

Es wurden Möglichkeiten erörtert, Stahlwerk Thüringen in seinen Bemühungen zu unterstützen, die Energieeffizienz weiter zu steigern, neue Produkte zu entwickeln und die notwendige Logistik und Auslandspräsenz zu verbessern. Dazu werden in Zusammenarbeit mit der LEG Thüringen entsprechende Arbeitsgruppen tätig.